Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Foto: Nathalie Bauer

22. 10.

Andreas Altmann in Mexiko - Reise durch ein hitziges Land

Der bekannte Reiseschriftsteller stellt sein neues Buch in Hannover vor

Andreas Altmann war schon überall, und immer hat er Geschichten mitgebracht. Kaum jemand hat sich dem Zauber und den Zumutungen fremder Länder so ausgeliefert wie er. Viele Bestseller hat er geschrieben, darunter das Buch "Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina" und "Gebrauchsanweisung für das Leben". Für sein neues Buch reiste Altmann nach Mexiko. Mit klarem Blick beschreibt er dieses riesige Land, das zuletzt durch den Streit um Trumps Mauer Schlagzeilen machte. Dabei kommt auch die Religionskritik nicht zu kurz: Sprachgewaltig wie eh und je nimmt er die Widersinnigkeit des christlichen Glaubens aufs Korn, ohne dabei den Menschen aus dem Blick zu verlieren. (weiter...)

23. 10.

Vom Tomaten-Wurf zur Frauenquote

68er Revolte und neue Frauenbewegung: Was ist daraus geworden? - Seminar mit Dr. Gisela Notz in Frankfurt

Bei der Veranstaltung geht es um die die Herausbildung eigenständiger Frauenbewegungen in der BRD, die ihre agitatorischen Schwerpunkte und ihre größte Breitenwirkung in den 1970er Jahren erreichten. Es geht dabei sowohl um die Entstehungsgeschichte als auch um Organisationsformen und politische Programme und Konzepte. (weiter...)

25. 10.

Demokratie und Erziehung

Von den Leitidealen der Aufklärung zur neoliberalen Indoktrination - Vortrag von Prof. Dr. Rainer Mausfeld in Hamburg

Das Leitideal der Demokratie entstand aus Bemühungen, Konsequenzen aus den gigantischen Blutspuren zu ziehen, die der Mensch in der Zivilisationsgeschichte hinterlassen hat, und zivilisatorische Schutzbalken gegen eine Herrschaft des Stärkeren und gegen Exzesse der Macht zu errichten. Zu diesen Konsequenzen gehört die Forderung, dass sich alle politischen Machtstrukturen demokratisch zu rechtfertigen haben. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

26. 10.

"Das christliche Abendland" - ein Mythos? Christliche Religion und ihr Einfluss auf die [Erinnerungs-]Kultur

Vortrag und Diskussion mit Althistoriker Rolf Bergmeier in Leipzig

In seinem neuen Buch „Christlich-abendländische Kultur – Eine Legende“ zeigt der Philosoph und Historiker Rolf Bergmeier auf, dass die sogenannten „europäischen Werte“ eher auf den arabisch-islamischen als den christlichen Kulturkreis zurückzuführen seien. Bergmeiers Analyse belege, dass das Mittelalter über Jahrhunderte hinweg nur nördlich der Pyrenäen, im Einflussbereich der christlichen Kirchen, "finster" wäre, während im Osmanischen Reich Wissenschaft, Kultur und Handel blühe. Selten zuvor wäre die Rede vom "christlichen Abendland" mit solch klaren Argumenten ad absurdum geführt. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

27. 10.

Lebenslänglich hinter Gittern: Wildtiere im Zoo

Vortrag und Diskussion mit Dr. Colin Goldner in Mannheim

Seit je werden Tiere zu Unterhaltungszwecken eingesetzt. Sie müssen im Namen von Kultur, Tradition und Entertainment zu Sport- und Freizeitvergnügen herhalten, zu Pferderennen, Sportangeln, Stierkampf oder Rodeo. Kulturell tief verwurzelt ist der Missbrauch von Tieren zu Unterhaltungszwecken in Zoos. Schon kleine Kinder lernen hier, dass es völlig normal und richtig ist, Tiere zur Unterhaltung zu nutzen. (weiter...)