Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Foto: SARAM

14. 04.

20:15 Uhr (3sat): Der Maulwurf – Undercover in Nordkorea

Filmdokumentation von Mads Brügger

In einer zehnjährigen Geheimmission begeben sich zwei Männer in das gefährlichste Regime der Welt. Sie wollen Nordkoreas Verstrickungen in den internationalen Waffenhandel beweisen. Es gelingt ihnen, über die "International Korean Friendship Association" in die höchsten Kreise der Diktatur vorzudringen. Mit versteckten Kameras dokumentieren sie ihre Verhandlungen über den Bau einer illegalen Waffenfabrik in Uganda. (3sat) (weiter...)

15. 04.

Politischer Islam – Düsseldorfer Organisationen und Netzwerke

Online-Vortrag und Diskussion mit Sigrid Herrmann-Marschall und Lale Akgün

Islamismus und politischer Islam sind in aller Munde. Der NRW-Verfassungsschutz hält legalistische Islamisten für die Demokratie für gefährlicher als Salafisten. Doch was ist darunter zu verstehen? Wo und wie zeigen sich Strukturen des politischen Islam auf lokaler Ebene? Welches sind die Strategien legalistischer Islamisten? Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Düsseldorfer Aufklärungsdienst. Die Moderation übernimmt Dr. Lale Akgün. (weiter...)

20. 04.

Die Schwerkraft ist kein Bauchgefühl

Live-Online-Vortrag von Dr. Florian Aigner

Kopf oder Bauch, auf wen hören wir eher? Dass das Bauchgefühl keine verlässliche Quelle der Wahrheit ist, wissen wir. Zum Glück gibt es die Wissenschaft, die uns verlässlichere Informationen liefert, als wir sie durch bloße Intuition je erraten könnten. Aber wie verlässlich ist die Wissenschaft wirklich? Und woher bezieht sie ihre Verlässlichkeit? Die Wissenschaftstheorie kann helfen, gemeinsam klüger zu werden. Vortrag von Dr. Florian Aigner im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe "Vom Reiz des Übersinnlichen", die in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung stattfindet. (weiter...)

20. 04.

Erziehung und Bildung im Bann des Irrationalen - Mythen und Pseudo-Therapien in der Pädagogik

Vortrag von Prof. Dr. Barbro Walker in Nürnberg

Mythen und vor allem pseudowissenschaftliche (sogenannte »alternative«) therapeutische Verfahren in der Medizin sind in aller Munde und werden – glücklicherweise – von ihren Kritikern immer stärker thematisiert, wie jüngst am Beispiel der Homöopathie eindrucksvoll zu sehen war. Wenig bekannt ist hingegen, dass in der Pädagogik, die sich der Erziehung und Bildung widmet, ebenfalls eine erhebliche Menge an Mythen und pseudowissenschaftlichen Behandlungsansätzen existiert – zumeist, ohne dass vonseiten der Fachleute daran Anstoß genommen wird. Vortrag von Prof. Dr. Barbro Walker im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe "Vom Reiz des Übersinnlichen", die in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung stattfindet. (weiter...)

23. 04.

ACHTUNG: Entfällt krankheitsbedingt! / Was ist problematisch an Waldorfpädagogik?

Online-Vortrag und Diskussion mit Oliver Rautenberg

Die Waldorfpädagogik nach Rudolf Steiner will einen ‚ganzheitlichen‘ Blick auf das Kind ermöglichen, und dabei sogar sein Karma und den Stand seiner Reinkarnation betrachten. Unterrichtsinhalte und Methoden gründen sich stark in der anthroposophischen Weltsicht, die bei genauer Betrachtung zwar jedes Schulfach mitbestimmt, aber nie offen benannt wird. (weiter...)