Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Foto: Evelin Frerk

07. 05.

Lesung mit Philipp Möller

Der Autor stellt sein neues Buch zur "Freak-Republik" im Bildungsforum der Universität Koblenz vor

Philipp Möller ist Diplom-Pädagoge und lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt Berlin. Nach seinem ersten Bestseller "Isch geh Schulhof" (2012), in dem er sich mit der deutschen Bildungsmisere auseinandersetzte, erschien im Januar dieses Jahres sein zweites Buch "Bin isch Freak, oda was?!". Dort schildert Möller u.a. die verschiedenen Erscheinungsformen der "Religiotie" und stellt sich immer häufiger die Frage: Wer sind eigentlich die wahren Freaks in unserem Land?

Philipp Möller (* 1980) ist in (West-)Berlin mit drei jüngeren Geschwistern aufgewachsen. Während seines Pädagogik-Studiums, das er 2008 abschloss, entwickelte er eine Faszination für das neue Bild des Menschen, das unter anderem die Hirnforschung, Soziobiologie und Evolutionspsychologie zeichnen. Nachdem er 2009 die säkulare Buskampagne als Pressesprecher begleitete, arbeitet er heute als freischaffender Autor und engagiert sich als Pressereferent der Giordano-Bruno-Stiftung für eine aufgeklärte und humane Gesellschaft.

Anfahrt zum Campus Koblenz