Sie sind hier

gbs-koblenz.de

kortizes.de

16. 03.

Das Gehirn erleben!

Vortrag von Prof. Dr. Petra Ritter im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Können wir ein virtuelles Gehirn erschaffen und am Computer simulieren? Der Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise durch das digitale Gehirn. Sie werden erleben, wie individuelle virtuelle Gehirne von Patienten und Patientinnen am Computer erstellt werden und wie an Hochleistungsrechnern die Funktion von gesunden und kranken Gehirnen simuliert werden kann – wie mit einem Flugsimulator. Sie werden verstehen, wie solche digitalen Gehirne helfen können, Krankheiten zu erforschen, Therapien zu entwickeln und zu testen.

Lassen Sie sich faszinieren von 3D-Visualisierungen des Gehirns und einem tiefen Blick unter die Schädeldecke, wo Sie den Nervenzellen bei ihrer Arbeit zusehen können.

Zur Referentin:
Petra Ritter ist Professorin für Gehirnsimulation und Direktorin der Sektion für Gehirnsimulation an der Berliner Charité. Prof. Ritter hat mit einem internationalen Team eine Plattform für Gehirnsimulation entwickelt – The Virtual Brain. Sie leitet mehrere große Konsortien, unter anderem das EU-Großprojekt Virtual Brain Cloud und ist im Human Brain Project aktiv. Ihr mehr als 20-köpfiges interdisziplinäres und internationales Team mit Expertenwissen in den Bereichen Softwareentwicklung, Mathematik und Medizin entwickelt digitale Anwendungen für die Gesundheit.

Falls der Vortrag als Präsenzveranstaltung im Planetarium stattfindet, können Sie sich demnächst über das Bildungszentrum Nürnberg anmelden (Kurs-Nr. 00924). Der Link wird in diesem Fall rechtzeitig bekanntgegeben (Eintritt: € 8,00 (ermäßigt: € 5,50; für Studierende und Kortizes-Förderkreis)). Das Eintrittsgeld wird erst abgebucht, falls der Vortrag im Planetarium stattgefunden hat.

Sollte der Vortrag online stattfinden, wird der Zugangslink auf die Kortizes-Website gestellt. Kosten fallen dann nicht an. Auch wenn Sie sich vorher angemeldet haben, wird nichts abgebucht.

Faltblätter und Broschüren zu den Veranstaltungen stehen als PDF-Dokument zum Download auf der Kortizes-Website bereit.