Sie sind hier

gbs-koblenz.de

23. 02.

Intelligenz entsteht in der Nase - Zur Bedeutung der chemischen Kommunikation beim Menschen

Vortrag von Prof. Dr. Bettina M. Pause im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Der Geruchssinn ist eines unserer leistungsfähigsten Sinnessysteme und bei uns Menschen besser ausgeprägt als bei den meisten anderen Tieren. Unser Körpergeruch vermittelt Informationen über unser genetisches Profil, darüber, ob wir gesund oder krank sind, was wir wann gegessen haben, wie alt wir sind, welche Hormone ausgeschüttet werden, ob wir uns ängstlich oder aggressiv fühlen und vieles andere mehr.

Wer gut riechen kann, hat mehr Freunde, ist glücklicher und lebt länger als Menschen, die schlecht riechen können. Der Geruchssinn leitet uns erfolgreich durch soziale Beziehungen und hilft uns, Freundschaften zu schließen und die richtigen Partner zu finden. Er ist die physiologische Grundlage unserer sozialen Intelligenz.

Zur Referentin:
Bettina M. Pause studierte Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte dort 1994. Zehn Jahre später folgte ihre Habilitation über den »Zusammenhang von Geruch und Emotion« – das Thema bildet bis heute einen ihrer Arbeitsschwerpunkte. Nach mehreren Forschungsaufenthalten in den USA und Kanada wurde Frau Pause 2005 als Professorin für Biologische Psychologie und Sozialpsychologie an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf berufen. Die Professur verbindet als einzige in Deutschland die Biologische mit der Klinischen und der Sozialpsychologie. Frau Pause ist eine international führende Forscherin im Bereich der geruchlichen Kommunikation zwischen Menschen. Die spannendsten Forschungsergebnisse zum Geruch hat sie 2020 in dem Buch »Alles Geruchssache« (Piper Verlag) zusammengefasst.

Falls der Vortrag als Präsenzveranstaltung im Planetarium stattfindet, können Sie sich demnächst über das Bildungszentrum Nürnberg anmelden (Kurs-Nr. 00923). Der Link wird in diesem Fall rechtzeitig bekanntgegeben (Eintritt: € 8,00 (ermäßigt: € 5,50; für Studierende und Kortizes-Förderkreis)). Das Eintrittsgeld wird erst abgebucht, falls der Vortrag im Planetarium stattgefunden hat.

Sollte der Vortrag online stattfinden, wird der Zugangslink auf die Kortizes-Website gestellt. Kosten fallen dann nicht an. Auch wenn Sie sich vorher angemeldet haben, wird nichts abgebucht.

Faltblätter und Broschüren zu den Veranstaltungen stehen als PDF-Dokument zum Download auf der Kortizes-Website bereit.