Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Rike / pixelio.de

01. 11.

11:05 (BR 2) Selbstbestimmter Tod

Deutschland muss die Sterbehilfe neu regeln - Radiosendung von Anne Kleinknecht

"Jeder von uns wünscht sich einen guten Tod: ohne lange Qualen, möglichst schmerzfrei und schnell soll es gehen - so die Idealvorstellung. Doch das eigene Lebensende sieht manchmal ganz anders aus - zum Beispiel weil keine Therapie mehr gegen den bösartigen Krebs hilft. Nicht jeder Patient will dann ins Hospiz oder auf die Palliativstation, manche möchten einfach nur selbstbestimmt sterben und bitten ihren Arzt um eine tödliche Substanz." (BR2)

"Einem Sterbewilligen ein solches Mittel zu beschaffen, war bis vor Kurzem in Deutschland grundsätzlich verboten. Niemand sollte regelmäßig Hilfe zum Suizid leisten. Doch im Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass jeder seinem Leben selbstbestimmt ein Ende setzen und sich dabei von anderen helfen lassen darf." (BR2)

Das Karlsruher Urteil zur organisierten Suizidassistenz stellt dem Gesetzgeber allerdings frei, praktische Regelungen zum Schutz des Selbstbestimmungsrechts der Suizidwilligen zu treffen. Seither wird das Thema wieder intensiv diskutiert.