Sie sind hier

gbs-koblenz.de

24. 10.

Humanismus und Aufklärung

Die gbs Karlsruhe stellt sich vor - Online-Präsentation im Rahmen der Karlsruher Freiwilligenmesse

Weltweit organisieren sich Menschen, um jenseits von Religionen und Ideologien eine offene Gesellschaft zu gestalten und die Ideen von Humanismus und Aufklärung bekanntzumachen. Auch in Karlsruhe und Umgebung setzen sich Bürger für eine zeitgemäße Ethik und ein offenes Denken ein. Im Rahmen der virtuellen Karlsruher Freiwilligenmesse stellt sich die mittlerweile als Verein organisierte Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung der Öffentlichkeit vor und steht für die Beantwortung von Publikumsfragen zur Verfügung.

Die gbs Karlsruhe engagiert sich in und um Karlsruhe für eine offene Gesellschaft, eine naturalistische Weltanschauung und eine säkulare Ethik. Sie möchte ein Forum für säkulare Menschen schaffen und dazu beitragen, dass die immer stärker steigende Zahl der Konfessionsfreien, Atheisten, Agnostiker, Freidenker und Skeptiker in Karlsruhe angemessen in der Politik, der Öffentlichkeit und in den Medien repräsentiert wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vereins.

Eine Anmeldung ist über dieses Kontaktformular möglich.