Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Helmut Fink, Foto: Evelin Frerk

12. 09.

Gottes Schöpfung, Produkt der Evolution?

Christen und Humanisten im Gespräch - Veranstaltung u.a. mit Helmut Fink in der Kreuzeskirche Essen

Das Verhältnis von Schöpfung und Evolution hat von Beginn an die Gemüter erhitzt. Nachdem Charles Darwin sein Buch „On the Origin of Species“ 1859 veröffentlichte, gab es spannungsreiche Diskussionen um das Verhältnis der neuen Evolutionstheorie zu der christlichen Rede von der Schöpfung Gottes. Noch heute entscheidet an dieser Frage sich für viele, wie man die Gesprächspartner einzuschätzen hat: Sind sie vernünftige, wissenschaftsorientierte Mitmenschen oder irrationale Gläubige? Sind sie aufrechte Christinnen und Christen oder sind sie vom Glauben abgefallen?

Veranstaltung mit Helmut Fink (Akademie für säkularen Humanismus und Fachreferent für Wissenschaft und Philosophie bei der Giordano-Bruno-Stiftung), Dr. Frank Vogelsang (Evangelische Akademie im Rheinland), Prof. Dr. Andreas Beyer (Molekularbiologe, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) sowie Reinhard Wiesemann (Unternehmensgründer), Moderation: Irene Dänzer-Vanotti (Journalistin).

Vierte Veranstaltung in der Reihe der Akademie für säkularen Humanismus und der Evangelischen Akademie im Rheinland in Kooperation mit dem Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

Anmeldung bis 9. September unter:
Tel.: 0228 479898-50
E-Mail: info@akademie.ekir.de