Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Foto: Evelin Frerk

11. 02.

Ausstellungseröffnung: WiderStandsDenkmal München

Lesung und Bildvortrag von Aktionskünstler Wolfram Kastner in München

Die Ausstellung zeigt Porträts von Personen, die in München aus unterschiedlichen Motiven Widerstand gegen die Nazis leisteten – so wie man sie auch auf dem WiderstandsDenkmal am Platz der Freiheit in München-Neuhausen finden kann. Zur Eröffnung der Ausstellung (11.02.-24.03.2019) wird Aktionskünstler Wolfram P. Kastner eine Lesung mit Bildervortrag zu seinem Buch "Nicht ich provoziere, sondern die Zustände provozieren mich." (Metropolverlag, Berlin 2018) halten, das über die bekanntesten Kunstaktionen des Künstlers informiert.

Am Platz der Freiheit (bis 1945 Hindenburgplatz) zwischen Leonrodstr. und Landshuter Allee steht ein von Kastner u.a. erbautes Denkmal, das an die Münchner Opfer des NS-Regimes erinnert, doch es wurde nur temporär von der Stadt München genehmigt und soll Ende Oktober 2019 abgebaut werden. Die Projekt-Befürworter – darunter Bezirksausschuss und Bürgerversammlung Neuhausen – wollen das Denkmal als »positives Zeichen des Widerstands gegen die NS-Diktatur« auf Dauer bewahren. (events.in-muenchen.de)  "Denn gerade in einer Zeit, in der Widerstand gegen Rechtsextremismus erforderlich ist", so Kastner, "wäre es ein falsches Signal, die positiven Zeichen des Widerstands gegen die NS-Diktatur verschwinden zu lassen."