Sie sind hier

gbs-koblenz.de

06. 02.

FoWiD: "Fakten!: Was kann man mit Empirie und Statistik erklären?"

Vortrag von Dr. Carsten Frerk in Düsseldorf

Tatsachenverdreher und Fälschungen sind essentielle Bestandteile der Menschheitsgeschichte und gab es bereits Jahrtausende vor US-Präsident Trump. Nach Eingangsbetrachtungen und Beispielen wird sich der Schwerpunkt des Vortrages mit fowid, der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (und der Welt) beschäftigen. Wann und mit welcher Zielsetzung wurde fowid von der GBS gegründet, wie hat sich das dazu gehörende Internetportal fowid.de entwickelt und wie ist der heutige Stand der Dinge? (weiter...)

06. 02.

Jeder nur ein Kreuz! Vom Tanzverbot und anderen Absurditäten

Vortrag und Diskussion mit Erich Eisel in Düsseldorf

An wohl keinem anderen Tag im Jahr wird „Das Leben des Brian“ so oft öffentlich gezeigt wie am Karfreitag. Denn die Filmparodie über Glauben steht auf dem Index für die „Stillen Feiertage“ und wird von Atheisten als ziviler Ungehorsam gegen die Feiertagsgesetze der Länder aufgeführt. Sie wollen mit der öffentlichen Aufführung breite öffentliche Diskussion über die Feiertagsgesetzgebung und religiöse Privilegien in Gang setzen. (weiter...)

06. 02.

Was ist wissenschaftliche Erkenntnis? Eine kritische Stellungnahme

Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Ernst im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe "Vom Reiz des Wissens" in Nürnberg

Wissenschaftliche Erkenntnis zeichnet sich, so scheint es, dadurch aus, dass sie auf besonders methodische Weise gewonnen wird. Aber was ist die Methode der Wissenschaft? Im 20. Jahrhundert hat die moderne Wissenschaftstheorie verschiedene Antworten auf diese Frage entwickelt – und verworfen. Weder Induktion noch Falsifikation scheinen die wissenschaftliche Erkenntnisweise auszuzeichnen, und doch ist wissenschaftliche Erkenntnis in höchstem Maße rational. In seinem Vortrag wird Gerhard Ernst einen Einblick in die Stärken und Schwächen der klassischen Antworten auf die Frage nach der Natur wissenschaftlicher Erkenntnis geben und eine vermittelnde Position skizzieren. (weiter...)