Sie sind hier

gbs-koblenz.de

19. 01.

"Frauen dürfen hier nicht träumen – Mein Ausbruch aus Saudi-Arabien, mein Weg in die Freiheit"

Vorstellung der bewegenden Autobiographie von Rana Ahmad in der Urania Berlin

Rana Ahmad verließ ihre Familie und ihr Heimatland Saudi-Arabien, weil sie nicht mehr an Gott glaubte, wohl aber an ein Leben als selbstbestimmte Frau. Ihre Erlebnisse als Atheistin im saudischen Gottesstaat sowie ihre gefährliche Flucht nach Deutschland schildert sie in dem bewegenden Buch "Frauen dürfen hier nicht träumen", das kurz zuvor bei btb (Random House) erscheinen wird.

Rana Ahmad, Initiatorin der säkularen Flüchtlingshilfe, die auch prominente Unterstützer wie Richard Dawkins für ihren Kampf für die Menschenrechte gewinnen konnte, wird ihr Buch "Frauen dürfen hier nicht träumen – Mein Ausbruch aus Saudi-Arabien, mein Weg in die Freiheit" im Januar erstmalig der Öffentlichkeit vorstellen. Begleitet wird sie dabei von der Journalistin und Moderatorin Ute Soldierer, die Auszüge aus dem Werk lesen wird, sowie von Michael Schmidt-Salomon, der vor 10 Jahren bei der Gründung der Bewegung der Ex-Muslime aktiv beteiligt war und nun mit Rana Ahmad über ihre Erfahrungen als Ex-Muslimin in Saudi-Arabien, über ihre gefährliche Flucht über die Mittelmeerroute und ihr neues Leben in Deutschland sprechen wird.

****************************************************

Die Veranstaltung mit Rana Ahmad, Ute Soldierer und Michael Schmidt-Salomon am Freitag, dem 19. Januar 2018, in der Urania Berlin (Kleist-Saal, An der Urania 17, 10787 Berlin ) beginnt um 19.30 Uhr. Wir empfehlen, Tickets für diese Veranstaltung, die von der Urania Berlin in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung und der Verlagsgruppe Random House ausgerichtet wird, vorab zu kaufen oder telefonisch zu reservieren. Infos zur Veranstaltung in Berlin