Sie sind hier

gbs-koblenz.de

05. 10.

Was heißt heute Toleranz?

Podiumsdiskussion u.a. mit Michael Schmidt-Salomon und Lamya Kaddor in Köln

Was ist der Beitrag der Religionsgemeinschaften zur Förderung von Toleranz, und wie könnte dieser Beitrag aussehen? Existieren Grenzen der religiösen Toleranz? Brauchen wir überhaupt Religion, um tolerant zu sein? Diese und weitere Fragen werden vor dem Hintergrund wachsender (religiöser) Intoleranz und in Zeiten von Vorbehalten gegen das Fremde und Andere im Historischen Rathaus disktutiert.

Das Podium setzt sich zusammen aus:

  •     Generalvikar Dr. Dominik Meiering
  •     Stadtsuperintendent Pfarrer Rolf Domning
  •     Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor
  •     Publizist Günther Bernd Ginzel
  •     Schriftsteller und Philosoph Dr. Michael Schmidt-Salomon

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes begrüßt die Gäste, die Podiumsdiskussion wird moderiert von Jürgen Wiebicke (WDR 5). Ein prominent besetzter Kabarettblock mit Fatih Cevikkollu, Klüngelbeutel und Wilfried Schmickler sorgt für einen runden Abschluss des Diskussionsabends.

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen des Begleitprogrammes der Ausstellung "Hilliges Köln 2.0 - Auf dem Weg zur religiösen Toleranz?" statt.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung ist erforderlich bis 2. Oktober 2017 telefonisch unter 0221 / 221-24146 oder über folgendes Anmelde-Formular.