Sie sind hier

gbs-koblenz.de

Nietzsche 1882 (Gustav Adolf Schultze)

12. 10. - 15. 10.

500 Jahre „Entrüstung der Einfalt“ – Nietzsche und die Reformation

28. Internationaler Kongress der Nietzsche-Gesellschaft in Naumbrug/Saale (u.a. mit Michael Schmidt-Salomon)

2017 wird der 500. Jahrestag der Reformation festlich und oft genug monumentalistisch begangen. Demgegenüber setzt Nietzsches Kritik an der rückwärtsgewandten Revitalisierung des Christentums durch Luther und die Gegenreformation einen Gegenakzent und eröffnet andere Perspektiven. Vor diesem Hintergrund fragt der diesjährige Kongress nach dem Verhältnis von Nietzsche zur Reformation, zu Luther, zur Renaissance und zur historischen wie gegenwärtigen kulturellen Bedeutung christlicher Religion.

Hauptvorträge u.a.: Christian Benne (Kopenhagen), Albrecht Beutel (Münster), Heinrich Detering (Göttingen), Volker Gerhardt (Berlin), Beatrix Himmelmann (Tromsø), Sebastian Kaufmann (Freiburg), Duncan Large (East Anglia), Michael Schmidt-Salomon (Giordano-Bruno-Stiftung, Oberwesel), Vanessa Lemm (New South Wales), Enno Rudolph (Luzern), Christoph Türcke (Leipzig).

Call for papers - Tagungen 2017 (PDF-Dokument als Download)